Was ist Homöopathie? Ich richte mich nach den Lehren des Urvaters der Homöopathie, Dr. Samuel Hahnemann 1755-1843. Alle Erkrankungen, insbesondere die chronischen Krankheiten, beruhen auf sogenannten Miasmen. Ein Miasma ist sozusagen die Grundveranlagung, die jeder mit auf die Welt bringt. Sie ist verantwortlich dafür, dass man diese oder jene Krankheit bekommt. Da nicht jeder Mensch die gleiche Veranlagung hat, bekommt zum Beispiel ein Kind in einer Familie die Windpocken, das Geschwisterchen jedoch nicht. Was wird in der Homöopathie behandelt? In der Homöopathie kann man fast alle chronischen Krankheiten behandeln, wenn nötig in Zusammenarbeit mit der Schulmedizin. Auch akute Erkrankungen können sehr gut homöopathisch behandelt werden, sofern sie nicht zuerst notfallmässig, schulmedizinisch behandelt werden müssen. Meine Zusatzgebiete in der klassischen Homöopathie ist die Frauen- und Kinderheilkunde. Wie läuft die Anamnese ab? Eine Anamnese dauert ein bis zwei Stunden, in denen ich ihre aktuellen Beschwerden aufnehme. Im Anschluss gehen wir gemeinsam Ihre Krankengeschichte durch, das heisst, wir besprechen allfällige Krankheiten, Operationen, Impfungen usw., wobei auch der Zeitpunkt der Krankheit wichtig ist und berücksichtigt wird. Um an die Wurzeln Ihrer Erkrankungen zu kommen, werden wir auch die Krankheiten Ihrer Familienangehörigen genau erfassen. Wenn Sie Diagnosen, Arztberichte oder Impfausweise besitzen, so bitte ich Sie, diese Unterlagen zur Anamnese mitzubringen, bei Kindern auch das Untersuchungsheft. Falls Sie sich auf die Anamnese vorbereiten möchten, können Sie ein Formular zur Familienanamnese und Krankenbiographie herunterladen. Familienanamnese 684 kb  Krankenbiografie 684 kb Kosten? Die meisten Krankenkassen übernehmen bei der entsprechenden Zusatzversicherung einen grossen Teil der Kosten.
Marion Gschwenter, Naturheilpraktikerin, dipl. med. Masseurin, Geisszipfelstr. 10, FL-9491 Ruggell, T +423 373 60 70,  info@naturheilpraktik.li Praxis Hom÷opathie Behandlungen Kontakt Hom÷opathie